Ihr Bestand in
Bestform.

Meine Kunden konnten durch
meine Beratung ihre Energiekosten
bereits um ein Vielfaches senken.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Meine Referenzen

Bei jedem meiner Projekte berate ich meine Kunden umfassend über ihre individuellen Möglichkeiten. Je nach Bestand und Gegebenheiten können die Kosten durch den effizienten Einsatz von Energie stark gesenkt und die Energiewende vorantgetrieben werden.

Wohnanlage Herrmann-Dornscheidt-Straße Düsseldorf

Energiekosten vorher: ca. 100.000,00 € / Jahr Energiekosten nachher: ca. 70.000,00 € / Jahr

Die Wärmeverteilung in diesem Bestand (Baujahr Mitte 90) aus insgesamt neun Mehrfamilienhäuser war mangelhaft und die Wohnungen wurden entweder nicht richtig warm oder waren zu kalt. Die Wärmeverteilung wird in den Wohneinheiten über eine Einrohrheizung realisiert. Ebenso war die Trinkwarmwasserversorgung nicht ausreichend. Die Wohneinheiten weiter weg vom Heizraum wurden mit Warmwassertemperaturen von nur gerade einmal 40 °C versorgt.

Es kam zu Unmut der Mieter, zu Mietkürzungen und zu gerichtlichen Auseinandersetzungen.

Der komplette Bestand der Heizkörper der Wohneinheiten und das komplette Rohrleitungssystem wurde aufgemessen und dokumentiert. Das ganze Rohrnetz wurde nachgerechnet und die vorhandenen Strangregulierventile wurden entsprechend der Berechnung voreingestellt. Zudem wurden alle Einrohrventile/Garnituren an den vorhandenen Heizkörpern getauscht und auch entsprechend der Berechnung voreingestellt.

Weiterhin wurde die systembedingte „Durchzirkulation“ (welche die Heizkostenverteiler gemessen haben) unterbunden, indem wir ein Zonenventil für die Wohneinheiten über ein Raumthermostaten ansteuerten. So konnte jeder Mieter sein eigenes Thermostat auf „NULL“ stellen, so dass das Zonenventil schloss und keine Wärme mehr zirkulieren konnte.

Zudem wurde der Wärmeerzeuger durch einen neuen Wärmeerzeuger, mit gerade einmal 50 % der bisherigen Leistung der alten Wärmeerzeuger, ersetzt. Ebenso wurde der komplette Bestand der Trinkwasseranlage aufgemessen und dokumentiert. Auch dieses Rohrnetz wurde nachgerechnet und die vorhandenen Strangregulierventile wurden entsprechend der Berechnung voreingestellt. Die Zirkulationspumpe werde erneuert.

Alle Wohneinheiten werden nun gleichmäßig mit Wärme versorgt und die Heizung konnte innerhalb der Wohneinheiten „abgestellt“ werden, so dass keine ungewollte Abwärme mehr von den Heizkostenverteiler erfasst werden konnte.

Ebenso liegt die Warmwassertemperatur in den Wohneinheiten nun gleichmäßig bei 60 °C und der „Rücklauf“ am Warmwasserspeicher bei Trinkwasserverordnung bei konformen 55 °C.

Seither kam es zu keinen weiteren Differenzen zwischen den Mietparteien und der Eigentümerin.

Hotel de Flandre

Hans im Glück

Bahnhof Bad Ems

ARAG-Haus

Objekt in der Mainzer Straße

Objekt Siegburger Straße Düsseldorf

Kranhäuser in Köln

Objekt in Emmelshausen

Objekt in der Rizza Straße

Goebenpark

Goebensiedlung

Objekt Frohnhof

Beratung, die überzeugt

Wenn auch Sie Ihren Gebäudekomplex energetisch auf den neuesten Stand bringen oder erbauen möchten, vereinbaren Sie gerne einen Termin mit mir. In einem Vor–Ort–Termin berate ich Sie umfassend über Ihre Möglichkeiten und übernehme gerne die Projektverantwortung.

Jetzt Kontakt aufnehmen